Cannabis und Stars, diese 5 Promis outen sich

Nicht nur in der Welt der „Normalbürger“ ist Cannabis ein Thema. Auch der eine oder andere Promi greift nach Feierabend gerne mal zur pflanzlichen Alternative, um dem Alltagsstress ein wenig zu entkommen. Die einen machen es heimlich und gehen mit der Sache diskreter um, während die anderen voll und ganz zu ihrem Konsumverhalten stehen und auch kein Problem damit haben, dies in die Öffentlichkeit zu tragen. Wer aber sind diese Promis, welche keine Scham davor haben ihren Cannabiskonsum der Welt mitzuteilen?

  1. Justin Timberlake

Der aus Tennessee stammende Popmusiker und Komponist outete sich einst vor dem „Playboy“ und gestand, dass er einer derjenige sei, welcher hin und wieder gerne mal zum Joint greifen würde. In seinem autobiografischen Buch „Hindsight: And All the Things I Can’t See in Front of Me“ teilte er ebenfalls mit, dass er bereits mit 13 Jahren zum Kiffen begann.

Als Kind war Justin Timberlake ein festes Mitglied der damaligen US-Serie „Mickey Mouse Show“ und sang sich dort regelmäßig vor laufender Kamera und einem Millionenpublikum die Seele aus dem Leib. Die TV-Show wurde 1994 allerdings abgesetzt. Und so musste der kleine Justin wieder zurück ins heimische Tennessee, um wie jedes andere Kind auch die Schulbank zu drücken. Dieser krasse Kontrast führte letztendlich dazu, dass sich der beliebte Popstar mit 13 zum ersten Mal eine Tüte rollte, um herunterzukommen.

  1. Lady Gaga

Lady Gaga hat in ihrer wilden Vergangenheit schon so einige Erfahrungen mit Drogen gemacht, das ist kein Geheimnis. Vor allem aber Cannabis hat es ihr angetan. Sie sei süchtig danach, weil die Pflanze ihr dabei helfe, ihre Ängste zu überwinden. 15-20 Joints soll sie zeitweise am Tag geraucht haben und das ganz ohne Tabak. Schon in ihrer Jugend fing der Missbrauch von Drogen bei der Sängerin an. Schuld daran sei der immense Druck, welcher auf ihr lastet, seitdem sie berühmt ist.

  1. Cameron Diaz

Auch die Ex-Freundin von Justin Timberlake greift hin und wieder gerne mal zur Tüte. Laut eigener Angaben kaufte sie ihr Cannabis zeitweise sogar vom berühmten Rapper Snoop Dog, bei welchem es ja alles andere als ein Geheimnis ist, dass dieser sich gerne mal einen baut. Schon seit sie ein Teenie ist, konsumiert Cameron das entspannende Kraut und denkt bis heute nicht darüber nach, damit aufzuhören.

  1. Prinz Harry

Dass Prinz Harry in der royalen Familie schon immer eher als Rebell galt, ist allseits bekannt. So kamen bereits Nacktbilder an die Öffentlichkeit oder auch ein paar Schnappschüsse, auf welchen er als Nazi verkleidet zu sehen ist. Mittlerweile kann man sagen, ist der Prinz erwachsen geworden. In seiner Vergangenheit aber weiß man mit Sicherheit, dass Harry nichts anbrennen lassen hat. So heißt es, er hätte mit 17 Jahren ein Alkoholproblem gehabt, wobei auch Cannabis eine Rolle spielte. Medienberichten zufolge soll er sogar in einer Entzugsklinik untergebracht worden sein, wozu die Familie nur verlauten ließ, sie hätte das Problem familienintern gelöst.

  1. Morgan Freeman

Der sympatische US-Schauspieler mit der besonderen Stimme macht aus seinem Cannabiskonsum kein Geheimnis und ist der Meinung, kiffen sei das normalste der Welt. Vor allem aber nutzt Morgan Freeman die heilende Pflanze aus medizinischen Gründen, um seine Fibromyalgie zu behandeln.