Der Hype um CBD Öl ist groß. Immer mehr Anbieter drängen auf den Markt und vertreiben ihre Produkte online. Da kommt man irgendwann an den Punkt sich zu fragen: ist das eigentlich noch seriös? In der Apotheke könntest du sichergehen, dass das Produkt auf jeden Fall geprüft ist und bestimmte Qualitätsstandards einhält. Aber ist das eigentlich legal? Bekommt man CBD Öl in jeder Apotheke und brauchst du dafür ein Rezept? Diese und weitere Fragen klären wir für dich in diesem Artikel.

Im Einzelnen erfährst du mehr über:

Was ist CBD Öl eigentlich genau?

Wahrscheinlich hast du schon wahnsinnig viel zu diesem Thema gehört, trotzdem wollen wir als erstes noch einmal klären, was genau CBD Öl eigentlich ist. CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol, eine Substanz, die aus den Blüten und Blättern der Hanfpflanze gewonnen wird. Wenn du jetzt gleich an Marihuana denkst, liegst du jedoch ganz falsch. Denn der Nutzhanf, aus dem CBD Öl hergestellt wird, ist extra so gezüchtet, dass er keine psychoaktive Wirkung hat.

Chemisch gesehen gehört CBD zur Gruppe der Cannabinoide, die übrigens nicht nur in Hanf vorkommen, sondern die unser Körper sogar selbst herstellen kann. Dann nennt man sie Endocannabinoide (die Vorsilbe endo- ist griechisch für innen) und sie sind ein ganz natürlicher Teil unseres Nervensystems, der allerdings noch wenig erforscht ist. Bislang weiß man nur so viel, dass die Endocannabinoide eine Rolle dabei spielen, Impulse an Nervenzellen weiterzuleiten oder zu blockieren.

Um das natürliche CBD Extrakt für uns besser anwendbar zu machen, wird es in einer Trägersubstanz, wie zum Beispiel Öl, gelöst – das nennen wir dann also CBD-Öl. Viele Hersteller verwenden dafür zum Beispiel Olivenöl oder Kokosöl. Wenn du aber zusätzlich in den ganzen Genuss der wertvollen Nährstoffe der Hanfpflanze kommen willst, ist es sinnvoll, das CBD in Hanfsamenöl zu lösen. Hanfsamenöl wird, wie der Name es schon sagt, aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen.

Was sind denn nun die „wertvollen“ Inhaltsstoffe von CBD Öl?cbd öl apotheke zusammensetzung

Bei einem CBD Öl, dessen Trägersubstanz Hanfsamenöl ist, schlägst du quasi direkt zwei Fliegen mit einer Klappe. Denn es ist nicht nur das CBD enthalten, sondern auch all die tollen Inhaltsstoffe des Hanfsamenöls. Insgesamt sind das mehr als 450 – aber um dich nicht zu langweilen, zählen wir dir hier nur die wichtigsten auf:

  • Cannabidiol bzw. Cannabidiol-Säure – je nach Konzentration des CBD-Öls können das zum Beispiel 3%, 5% oder 10% sein
  • Sekundäre Pflanzenstoffe – wie zum Beispiel Chlorophyll und Caratinoide. Chlorophyll ist der grüne Farbstoff aus den Pflanzen und verleiht dem CBD Öl eine dunkle Farbe. Caratinoide sorgen für einen goldigen Schimmer. Ein ziemlich bekanntes Caratinoid ist Vitamin A, das die normale Sehkraft und das Immunsystem unterstützt.
  • Vitamine – wie zum Beispiel Vitamin E, B1 und B2. Die beiden B-Vitamine sind wichtig für den Energiestoffwechsel, während Vitamin E ein wichtiger Radikalfänger ist.
  • Mineralstoffe – Zink, Eisen, Calcium, Kupfer, Kalium, Kupfer, Phosphor und Magnesium. Von den meisten hast du wahrscheinlich schon gehört und weißt, dass Eisen wichtig für die Blutbildung ist und Calcium für den Aufbau der Knochen. Aber wusstest du auch, dass Phosphor notwendig für den normalen Energiestoffwechsel ist?
  • Fettsäuren – vor allem die ungesättigten Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Diese sind wichtig für Konzentration und Aufmerksamkeit, während ihr ausgewogenes Verhältnis immunmodulierend wirkt.

Ist denn im CBD Öl aus der Apotheke wirklich kein THC enthalten?

Du hast richtig gelesen, in der Liste der Inhaltsstoffe taucht THC nicht auf, weil im CBD Öl – ob aus der Apotheke oder nicht – kaum welches enthalten ist. THC ist die Abkürzung für Tetrahydrocannabinol und stammt chemisch gesehen ebenfalls aus der Gruppe der Cannabinoide. Allerdings wird der Nutzhanf, der zur Herstellung von CBD Öl benutzt wird, extra mit einem besonders geringen THC Gehalt gezüchtet. Deswegen hast du keine Chance von CBD Öl high zu werden.

Außerdem unterliegt THC als Substanz in Deutschland auch dem Betäubungsmittelgesetz und darf legal gar nicht verkauft werden. Als Hersteller eines CBD Öls muss man deswegen durch ein Zertifikat nachweisen, dass das Produkt weniger als 0,2% THC enthält. Bei einem CBD Öl, dass in der Apotheke erhältlich ist, kannst du also sicher sein, dass es nicht psychoaktiv wirkt.

Die Herstellung von CBD Öl oder: Was ist ein CO2-Extraktionsverfahren?

Zuerst einmal werden für die Herstellung von CBD Öl ausschließlich die Blätter und Blüten der weiblichen Nutzhanfpflanze verwendet. Dann gibt es natürlich nicht nur DAS eine Herstellungsverfahren für CBD Öl.

Eine generell gängige Methode zur Gewinnung von Pflanzenextrakten ist zum Beispiel das Auskochen in Alkohol. Der Nachteil ist hier jedoch, dass durch die hohen Temperaturen andere wertvolle Inhaltsstoffe wie zum Beispiel sekundäre Pflanzenstoffe unwirksam gemacht werden.

Es ist auch möglich reine CBD-Kristalle zu isolieren. Was zunächst nach Jackpot klingt, hat aber auch seine Nachteile. Die Wirksamkeit von pflanzlichen Produkten beruht nämlich meistens aus einem Zusammenspiel verschiedener Stoffe, die in einem ausbalancierten Verhältnis zueinander vorliegen. Wenn man dann nur einen davon isoliert, gehen also auch wieder die anderen verloren.

Deswegen hat sich das zweistufige und schonende CO2-Extraktionsverfahren durchgesetzt. Und so funktioniert’s:

  1. Lösen der einzelnen Pflanzenstoffe, wobei „nicht-aktives“ CBDA freigesetzt wird. Das ist eine CBD-Säure, mit der unser Körper erst einmal noch nichts anfangen kann.
  2. Decarboxylierung, um die CBD-Säure „zu aktivieren“. Der Schritt und das Verfahren heißen so, weil dabei chemisch gesehen ein CO2-Molekül abgespalten wird.

Danach liegt ein sogenanntes „Voll-Öl“ vor, bei dem auch noch alle anderen günstigen Inhaltsstoffe überlebt haben. Limucan nutzt für seine CBD Öle zum Beispiel nur das schonende CO2 Extraktionsverfahren und löst das natürliche CBD Extrakt anschließend in Hanfsamenöl. Damit erhältst du das ganze Nährstoff-Paket in einem.

Was du über die Anwendung von CBD Öl wissen solltest

Wenn du dir ein CBD Öl in der Apotheke kaufst, solltest du natürlich auch wissen, wie du es richtig anwendest, damit es seine optimale Wirkung erzielen kann. Deswegen hier ein paar Tipps, auf die du achten solltest:

  • Anwendungsgebiete und Wirkung von CBD Öl

Leider dürfen wir die über die einzelnen Anwendungsgebiete und die Wirkung von CBD Öl nichts Genaues sagen, weil es ein Nahrungsergänzungsmittel und kein Medikament ist. Dazu hat die EU ein Gesetz erlassen, das es verbietet, Aussagen über die gesundheitsfördernde Wirkung von Substanzen zu treffen, die nicht klinisch nachgewiesen sind. Das ist für CBD Öl leider noch nicht der Fall, weil es erst seit Kurzem wieder in den Fokus einer breiteren Öffentlichkeit gerückt ist.

Bis sich das ändert, wird dir aber auf jeden Fall Google dabei weiterhelfen, Erfahrungsberichte anderer Nutzer zu finden. Oder du schaust in der Limucan Fan-Gruppe bei Facebook vorbei. Dort tauschen sich Nutzer regelmäßig zu Anwendung und Erfahrungen mit dem CBD Öl aus.

  • Einnahme und Dosierung von CBD Öl

CBD Öl kann am besten vom Körper aufgenommen werden, wenn es unter die Zunge getropft wird. Die empfindlichen Schleimhäute dort können die Inhaltsstoffe direkt aufnehmen. Wie viele Tropfen die ideale Dosierung für dich sind, das ist immer von der Konzentration des CBD Öls und der Reaktion deines Körpers abhängig. Schau‘ hierzu am besten in die Packungsbeilage deines CBD Öls und taste dich langsam an deine optimale Menge heran.

Achtung! CBD Öl ist in jedem Fall für die orale Aufnahme, also als Tropfen in den Mund, gemacht! Bitte nicht rauchen! Wenn du CBD rauchen möchtest, dann besorge dir bitte ein CBD-Liquid, wie du es auch im Limucan Online-Shop findest, das du in einer E-Zigarette anwenden kannst.

  • Aufbewahrung und Haltbarkeit von CBD Öl

CBD Öl ist lichtempfindlich und sollte deswegen immer dunkel und kühl gelagert werden, damit die Qualität erhalten bleibt. Ungeöffnet ist es teilweise 2 Jahre haltbar. Nach dem ersten Öffnen solltest du es innerhalb von ungefähr 12 Monaten verbrauchen.

Kann ich mein CBD Öl einfach so in der Apotheke kaufen?cbd öl apotheke

Zuerst einmal: Ja, du kannst CBD Öl einfach so in der Apotheke kaufen! Da CBD Öl in Deutschland legal ist, ist es auch freiverkäuflich. Trotzdem heißt das natürlich noch lange nicht, dass du es in jeder Apotheke bekommst. Denn am Ende entscheidet der Apotheker immer noch selbst, welche Produkte er in seiner Filiale vertreibt. Und wie gesagt, viele haben immer noch ziemliche Vorbehalte gegenüber Cannabisprodukten…

Deswegen hier ein paar wichtige Fakten für den Kauf von CBD Öl in Apotheken:

  • CBD Öl in der Apotheke zu kaufen, ist 100% legal. Auch wenn ein unwissender Apotheker, der sich mit dem Thema noch nicht beschäftigt hat, mal das Gegenteil behaupten sollte.
  • CBD Öl ist rezeptfrei. Es ist ein freiverkäufliches Produkt, für das du keine ärztliche Verschreibung brauchst.
  • CBD Öl aus der Apotheke ist garantiert ein Qualitätsprodukt. Es gibt sehr strenge Kriterien für Produkte, die in Apotheken verkauft werden dürfen. Wenn du dort also CBD Öl findest, kannst du sichergehen, dass der Hersteller die entsprechenden Zertifikate nachweisen kann, um die Kriterien zu erfüllen.
  • CBD Öl aus der Apotheke kann teurer sein. Wenn du dir schonmal die Preise für CBD Öl online angeschaut hast, wirst du vielleicht feststellen, dass der Preis in der Apotheke etwas höher ist. Das hängt damit zusammen, dass die Online-Rabatte oft direkt vom Hersteller vergeben werden, während der Apotheker sich auf die unverbindliche Preisempfehlung beruft.

Ist Limucan CBD Öl auch in der Apotheke erhältlich?

Und nochmal ja! Auch Limucan CBD Öl ist in der Apotheke erhältlich. Du kannst es schon in zahlreichen Filialen bekommen – sollte deine Apotheke es jedoch nicht vorrätig haben, frage einfach nach, ob sie es dir unter der PZN 13968157 bestellen können. Dann wird es dir dort zur Abholung ganz einfach hin geliefert. Allerdings kann das durch den Umweg manchmal ein paar Tage Zeit in Anspruch nehmen. Wenn du dein CBD Öl besonders schnell haben möchtest, empfehlen wir dir die Bestellung im Limucan Online-Shop. Hier klicken: Limucan CBD Öl 

Hier haben wir noch eine Übersicht für dich, welche Zertifikate das Limucan CBD Öl für den Verkauf in der Apotheke qualifizieren:

  • Analyse Cannabinoide – stellt genau fest, welche Cannabinoide in Limucan CBD Öl enthalten sind. So kannst du zum Beispiel sichergehen, dass keine psychoaktive Wirkung entsteht.
  • Analyse Aflatoxine – Aflatoxine sind Schimmelpilzgifte. Das Zertifikat beweist, dass in Limucan CBD Öl keine schädlichen Gifte dieser Art enthalten sind.
  • Analyse Schwermetalle – legt dar, dass die Gehalte von Blei, Cadmium, Quecksilber und Arsen in Limucan CBD Öl unter den Bestimmungsgrenzen für Lebensmittel liegen.
  • Analyse Pestizide – weist nach, dass in Limucan CBD Öl keine Pestizidrückstände zu finden sind.
  • Analyse Mikrobiologie – hier wurde festgestellt, dass keine schädlichen Mikroorganismen wie Coli-Bakterien oder Salmonellen in Limucan CBD Öl nachgewiesen werden konnten.
  • Bio-Zertifizierung Limucan (EU-Bescheinigung) – gemäß Artikel 29 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 834/2007 ist Limucan CBD Öl ein reines Bio-Produkt.

Alle Limucan Zertifikate kannst du natürlich auch auf der Limucan-Website im Bereich Produkte im Detail einsehen.

Wo kann ich CBD Öl sonst noch kaufen, wenn nicht in der Apotheke?limucan cbd öl apotheke

Du kannst CBD Öl natürlich nicht nur in der Apotheke, sondern auch auf anderem Wege kaufen. Für alle, die neulich noch ihr CBD Öl in Drogerien wie dm und Rossmann gefunden haben: In den deutschen Drogerien gibt es aktuell keine CBD-Produkte mehr zu kaufen, weil sich die Firmen aus verschiedenen Gründen dafür entschieden haben, diese aus dem Sortiment zu nehmen. Sollte sich daran in der Zukunft etwas ändern, wirst du es hier als erstes erfahren!

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, CBD Öl online zu erwerben. Wie schon erwähnt, ist es dort häufig sogar günstiger, als es im stationären Handel zu kaufen, weil die Anbieter oft Rabatte geben. Du kannst es dir super bequem nach Hause liefern lassen und es werden dir auch garantiert keine blöden Fragen gestellt!

Trotzdem solltest du die Augen offenhalten und sichergehen, dass du einen seriösen Anbieter erwischst, der zum Beispiel die oben genannten Zertifikate (wie Limucan) nachweisen kann. Ist das Produkt superbillig oder kommt es aus dem Ausland, solltest du ebenfalls vorsichtig sein! Das muss nicht mal immer an der Qualität liegen, vor allem die Grenzwerte für den THC-Gehalt variieren von Land zu Land, sodass du dich im Zweifel strafbar machen könntest, wenn du das falsche Produkt bestellst.

Hat CBD Öl aus der Apotheke irgendwelche Nebenwirkungen?

Zuletzt wollen wir noch ganz kurz das Thema Nebenwirkungen besprechen. Wie schon erklärt, wirst du von CBD Öl auf jeden Fall nicht high, falls dir das Sorgen bereiten sollte. Allgemein gilt es als gut verträglich, ist aber trotzdem ein Naturprodukt, das ganz individuell wirkt. Du kannst es also getrost einfach mal ausprobieren und dich mit einer geringen Konzentration vorsichtig herantasten, wenn du dir nicht ganz sicher bist. Falls du CBD Öl aus einem bestimmten Grund einnimmst, ist es auf jeden Fall immer ratsam, im Zweifel die Einnahme mit deinem Arzt zu besprechen.

CBD Öl Apotheke – Alle Fakten nochmal auf einen Blick

Fassen wir also nochmal zusammen: CBD Öl ist in Deutschland legal, freiverkäuflich, enthält viele tolle Inhaltsstoffe und kein THC. CBD Öl lässt sich rezeptfrei in der Apotheke kaufen, auch Marken, wie zum Beispiel die Produkte von Limucan. Ist das CBD Öl aus der Apotheke besser und sicherer? Das kommt drauf an! Sicher ist es auf jeden Fall, weil es bestimmte Qualitätsstandards erfüllen muss. Ein CBD Öl online zu kaufen kann aber genauso sicher sein, wenn der Anbieter die entsprechenden Zertifikate nachweisen kann. Am Beispiel Limucan siehst du, dass du ein und dasselbe Produkt offline und online kaufen kannst.