Terpen-Profil Beta-Caryophyllen

THC und CBD sind nicht die einzigen Verbindungen, die in Cannabis vorkommen.

Es gibt andere wichtige Verbindungen, die synergetisch mit THC und CBD arbeiten, um dem Nutzer alle Vorteile des Cannabiskonsums zu bieten.

Es gibt andere Cannabinoide wie Cannabinol (CBN) und Cannabigerol (CBG), und dann gibt es Terpene (ätherische Öle der Cannabispflanze) wie Beta-Caryophyllen und Linalool.

Wenn sie isoliert werden, haben diese Verbindungen jeweils ihren eigenen therapeutischen Nutzen.

Aber wenn sie zusammen verwendet werden, können sie sich gegenseitig in ihrer therapeutischen Wirkung verstärken und die negativen Effekte ausgleichen.

Ein gutes Beispiel ist CBD, das die Vorteile von THC verstärkt und gleichzeitig die psychoaktiven Effekte von THC ausgleicht. Dies wird als Entourage-Effekt bezeichnet.

Es wird auch angenommen, dass Cannabinoide gut mit Terpenen zusammenarbeiten. Ein sehr wichtiges Terpen, das synergetisch mit CBD arbeitet, ist Beta-Caryophyllen.

Wo kann man Beta-Caryophyllen finden?

Beta-Caryophyllen (manchmal nur Caryophyllen oder β-Caryophyllen geschrieben) ist ein ätherisches Öl, das in vielen Pflanzen vorkommt.

Beta-Caryophyllen findet sich in den meisten essbaren Kräutern wie Oregano sowie in Nelken, schwarzem Pfeffer, Lorbeer und Zimt.

Sie können dieses ätherische Öl auch in Hopfen und Baumwolle finden.

Beta-Caryophyllen findet sich auch in Rosmarin und Lavendel sowie in anderen grünen, blattreichen Gemüsesorten.

Natürlich ist Beta-Caryophyllen auch in der Cannabispflanze vorhanden.

Was sind die Eigenschaften von Beta-Caryophyllen?

  • Aussehen: eine ölige Flüssigkeit, die klar und farblos ist.
  • Aroma: Holziger, würziger, süßer Duft.
  • Aroma-Stärke: Mittel.
  • Geschmack: Pfeffriger, würziger, zitrusartiger und minzartiger Geschmack.
  • Löslich in: Alkohol.
  • Unlöslich in: Wasser.

Limucan BIOAKTIV 5

JETZT HIER KLICKEN

Was sind die therapeutischen Effekte von Beta-Caryophyllen?

Beta-Caryophyllen werden viele therapeutische Eigenschaften zugeschrieben.

  • Entzündungshemmend
  • Analgetikum (Schmerzlinderung)
  • Reduziert Angstzustände und Depressionen
  • Tötet Bakterien ab und verlangsamt ihr Wachstum
  • Tötet Pilze ab und verlangsamt ihr Wachstum
  • Verhindert Krebswachstum
  • Schützt das zentrale Nervensystem
  • Entlastet Magen-Darm-Probleme
  • Antioxidans

Beta-Caryophyllen ist, wie CBD, nicht psychoaktiv.

Es bindet an die CB2-Rezeptoren, die im Immunsystem zu finden sind. Daher kann dieses Terpen auch als Cannabinoid betrachtet werden, da es den CB2-Rezeptor des Endocannabinoid-Systems aktiviert.

Warum sollten Sie Beta-Caryophyllen mit CBD verwenden?

Wenn Sie die Wirkung von CBD voll ausschöpfen wollen, stellen Sie sicher, dass Ihr CBD-Öl dieses wichtige Terpen enthält.

Beta-Caryophyllen könnte in der Lage sein, diese Effekte von CBD zu verstärken:

  • Entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung
  • Die kombinierte entzündungshemmende Wirkung von B-Caryophyllen und CBD könnte Menschen helfen, die unter entzündungsbedingten Hauterkrankungen wie Ekzemen und Schuppenflechte leiden
  • Anxiolytische und antidepressive Wirkungen
  • Antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften
  • Antibiotische Wirkungen

CBD allein werden viele therapeutische Wirkungen zugeschrieben, aber wenn Sie die Wirkung von CBD verstärken wollen, sollten Sie immer darauf achten, dass der CBD-Extrakt auch Beta-Caryophyllen enthält.

Beide sind auch nicht psychoaktiv, so dass es keine Bedenken gibt, high zu werden.

Wenn Sie sichergehen wollen, dass Ihr CBD-Produkt Beta-Caryophyllen enthält, streben Sie nach einem Vollspektrum-Öl. Man geht davon aus, dass Beta-Caryophyllen eines der wichtigsten Terpene ist, die zum Entourage-Effekt von ganzpflanzlichen Cannabisprodukten beitragen.