Cannabisextrakte werden in Indien und Lateinamerika seit Hunderten von Jahren zur Linderung von Schmerzen und zur Behandlung von Hautausschlägen verwendet.

CBD-Hautprodukte gibt es in CBD Cremes, Salben und Lotionen.

Sie sind nicht psychoaktiv und können zur Behandlung von Schmerzen, entzündlichen Hautausschlägen und bakteriellen Hautinfektionen verwendet werden.

 

Wie wirkt CBD auf der Haut?

Man nimmt an, dass das Endocannabinoidsystem eine wichtige Rolle bei der Immunantwort unserer Haut spielt.

Eine unsachgemäße Immunreaktion kann zu Entzündungen führen, und aus diesem Grund wird CBD als Entzündungshemmer für entzündungsbedingte Hauterkrankungen erforscht.

Weitere wichtige Funktionen des Endocannabinoid-Systems in der Haut sind die Regulierung des Zellwachstums und die Wundheilung.

In der gesamten Haut wurden sowohl CB1- als auch CB2-Rezeptoren gefunden.

Gibt es Nebenwirkungen bei der Anwendung von CBD auf die Haut?

CBD- und Cannabis-Hautprodukte sind im Allgemeinen sicher in der Anwendung auf der Haut und verursachen wahrscheinlich keine Nebenwirkungen.

Selbst wenn das Produkt THC enthält, ist bei dieser Darreichungsform eine Psychoaktivität unwahrscheinlich.

Es ist jedoch sehr wichtig, dass Sie zunächst eine kleine Menge auf der Haut testen, bevor Sie das Produkt großzügig auf die betroffene Stelle auftragen.

Es können allergische Reaktionen auftreten. Sie müssen selbst testen, um festzustellen, ob Sie allergisch sind.

Wenn Sie eine allergische Reaktion haben, muss es nicht unbedingt eine allergische Reaktion auf CBD oder eines der Cannabinoide sein.

Stattdessen haben Sie möglicherweise eine allergische Reaktion auf einen Zusatzstoff in dem Produkt, das Sie verwenden.

Überprüfen Sie die Produktetiketten und versuchen Sie, Produkte zu finden, die nur CBD, Cannabinoide und die Basis, die als Trägerstoff dient – d.h. Kokosnuss- oder Hanföl – enthalten.

CBD Topisch

Wie sollte ich CBD auf meiner Haut anwenden?

Sprechen Sie immer mit einem Arzt, bevor Sie CBD anwenden, insbesondere wenn Sie bereits andere Medikamente einnehmen.

CBD kann Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten verursachen.

Wenn Sie CBD äußerlich anwenden, brauchen Sie sich wahrscheinlich keine Sorgen über Arzneimittelwechselwirkungen zu machen, aber wir empfehlen immer, mit Ihrem Arzt zu sprechen.

Nachdem Sie sich vergewissert haben, dass Sie nicht allergisch sind, können Sie CBD-Lotion großzügig an jeder Stelle auftragen, an der Sie Schmerzen oder Hautreizungen haben.

Menschen mit Arthritisschmerzen haben über eine schnelle Linderung berichtet, indem sie cannabinoidreiche topische Produkte direkt auf ein entzündetes und schmerzhaftes Gelenk auftragen.

CBD-Lotionen und -Balsame können für Hände, Knie, Füße, Rücken und Nacken verwendet werden.

Es wird über Erfolge bei der Behandlung von Ekzemen mit CBD Creme berichtet.

Es wird zwar allgemein empfohlen, CBD-Creme nur äußerlich anzuwenden, aber einige Personen haben berichtet, dass CBD-Lotionen bei der Behandlung von Hämorrhoiden wirksam sind.

Es ist üblich, verschiedene Verabreichungsmethoden von CBD zu mischen. Anwender haben von Erfolgen berichtet, wenn sie zur schnelleren Linderung ihrer Symptome topische Anwendungen gleichzeitig mit einem CBD-Öl oder einem E-Liquid verwenden.

CBD Creme

Limucan Skin – NATURE GODDESS CBD BODY CRÈME RAINFOREST EDITION

JETZT HIER KLICKEN

Welche Terpene eignen sich gut für die topische Anwendung von CBD?

Achten Sie auf B-Caryophyllen und Pinen.

Diese Terpene sind entzündungshemmend und wirken synergistisch mit THC und CBD.

Was sagen Studien über die Verwendung von Cannabinoiden (CBD und THC) für topische Anwendungen aus?

  • Bei der Anwendung von CBD-Gelen bei Ratten mit arthritischen Kniegelenken wurde eine Verringerung der Gelenkschwellung festgestellt.
  • Die topische Anwendung von THC verringerte die allergische Entzündung in einem Modell eines Ekzems
  • Fünf wichtige Phytocannabinoide (CBD, THC, CBG, CBN und CBC) zeigten eine starke Aktivität gegen MRSA
  • Topische Cannabinoid-Extrakte zeigten in Tierversuchen entzündungshemmende Eigenschaften

 

Quellennachweis:

Goldstein, B. (2016). Cannabis Revealed: how the world’s most misunderstood plant is healing everything from chronic pain to epilepsy

Transdermal cannabidiol reduces inflammation and pain-related behaviours in a rat model of arthritis

The endocannabinoid system of the skin in health and disease: novel perspectives and therapeutic opportunities

Antibacterial Cannabinoids from Cannabis sativa: A Structure-Activity Study